Die Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften

Die Koordinationsstelle besteht seit 2006 in Trägerschaft von STATTBAU HAMBURG und wird von der Sozialbehörde gefördert. Als unabhängige Anlauf- und Fachstelle beraten wir Bürger*innen sowie Institutionen, die sich für innovative Wohn-Pflege-Gemeinschaften interessieren.

Unser Ziel ist es, die Vielfalt und regionale Ausgewogenheit dieser Wohnformen für Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf zu erhöhen, sie in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und Impulse zur Weiterentwicklung zu geben.

Wir sind für Sie da, wenn Sie Informationen und Kontakte zu Wohn-Pflege-Projekten brauchen und beraten Initiator*innen beim Aufbau und der Praxisgestaltung neuer Angebote.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie

  • Informationen für sich persönlich oder einen Angehörigen benötigen,
  • eine freie Wohneinheit in einer Wohn-Pflege-Gemeinschaft suchen
  • als Wohnungsunternehmen innovative Wohn-Pflege-Formen errichten möchten,
  • sich als Dienstleister*in für diese Wohn- und Versorgungsform interessieren oder
  • als Initiative, Verein, Verband, Beratungsstelle oder Vertreter*in anderer Organisationen mehr zu unserem Arbeitsfeld wissen möchten.

Der Flyer der Koordinationsstelle führt unsere Aufgaben und Serviceangebote sowie eine kurze Beschreibung verschiedener Wohn-Pflege-Gemeinschaften auf.

Wohn-Pflege-Börse

Hier kommen Sie direkt zur Seite mit den freien Zimmern in den Wohn-Pflege-Angeboten!

Abonnieren Sie unseren Newsletter
und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Veranstaltungen

Fachtage der Hamburger Koordinationsstelle

LSBTIQ*-Leben: Wohnen und Pflegen in Hamburg

Ältere und zu pflegende Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transidente, intergeschlechtliche und queere Menschen (LSBTIQ*) sowie Menschen mit HIV sind…

Gut pflegen und gepflegt werden – aber wie!? Praxis und Perspektiven für zukunftsfähige Wohn – und Pflegeformen in Hamburg

Im Spannungsfeld zwischen alternder Bevölkerung und knappen Personalressourcen stehen wir in Hamburg vor der Herausforderung, bestehende Wohn-Pflege-Angebote weiter zu entwickeln und neue Projekte für Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf zu initiieren.

Norddeutsche Wohn-Pflege-Tage

9. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag: Gemeinsam vor Ort aktiv werden – Vielfalt aufzeigen, Strukturen entwickeln, Beteiligung stärken!

  Flyer und Anmeldung   Vielfältige Wohnformen, soziale Teilhabe, Mobilität für alle, tragfähige Nachbarschaften und freiwilliges Engagement ……

8. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag: Wie viel Digitales verträgt Soziales

Digitalisierung: Das Wort des Jahres?!
Ihre Entwicklung verläuft rasant, ist vielschichtig, geprägt von großem Interesse und Neugier … aber auch von Skepsis!

Nachrichten

Gratulation! 1 Jahr Haus für Morgen – Wohn-Pflege-Gemeinschaft in Hamburg St. Georg.

Vor einem Jahr konnte der Verein „Haus für Morgen e. V.“ die erste ambulant betreute Wohn-Pflege-Gemeinschaft für jüngere…

Radiointerview zur Demenzwoche

Der Radiosender Tide veröffentlicht  am Sa., 11.09.21 (15.30 Uhr) und So., 19.09.21 (17.00 Uhr) ein Radiointerview zum Thema…