Praxisbeispiele WGs

Auf dieser Seite präsentieren wir derzeit ein Projekt, zukünftig mehrere unterschiedliche Projekte ambulant betreuter Wohngemeinschaften.

SUN-WPG

Selbstbestimmte unterstützte nachbarschaftliche Wohn-Pflege-Gemeinschaft

Eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft nach dem SUN-Konzept ist eine selbstverantwortete und ambulant betreute Wohn- und Pflege-Form für Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf, die weder Angehörige noch ein soziales Umfeld haben, das sich um sie kümmern kann. Sie haben meistens eine/n rechtliche/n Betreuer*in.
Um eine solche SUN-WPG zu ermöglichen, bilden wir eine kooperierende Gemeinschaft aus vielen Unterstützern:

  • Die Betreuer*innen kümmern sich um die rechtlichen Aufgaben für ihre Klienten und sind als Gemeinschaft die verantwortlichen Auftraggeber
  • Der ambulante Pflegedienst ist der wichtigste Dienstleister im Alltag, zuständig für Pflege, Haushalt und Begleitung
  • Die WG-Verwaltung (Dienstleister) ist sozusagen der verlängerte Arm der Betreuer*innen: diese Person unterstützt die Organisation und Kommunikation im alltäglichen Betrieb der WPG, sie kümmert sich um Kassenführung, Ausstattung der Wohnung und vieles mehr
  • Die SUN-Pat*innen (Wohn-Pat*innen) sind freiwillige, bürgerschaftlich engagierte Menschen, die sich ergänzend zum Pflegeteam um das Wohlergehen der Menschen in der WG kümmern. Sie sorgen für Unterstützung und Freude im Alltag der Betroffenen und achten dabei quasi nebenbei darauf, wie es in der WG „so läuft“
  • Der Vermieter unterstützt in allen Mietangelegenheiten und sorgt für Strukturen und Service aus der Nachbarschaft

Eckdaten

Vermieter: Heerlein und Zindler Stiftung
Adresse: Koppel 17, 20099 Hamburg (St. Georg)
Zielgruppe: Menschen mit Demenz ohne Angehörige
Zimmer: 9 Zimmer
Erstbezug: 07/2020
Website: www.sun-wpg.de

Copyright Fotos: Hartwig-Hesse-Stiftung