Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

So weit! So gut? Ambulant betreute Wohn-Pflege-Gemeinschaften auf dem Prüfstand

2. Juli 2015

Mehr als zehn Jahre Erfahrungen mit ambulant betreuten Wohn-Pflege-Gemeinschaften in Hamburg – Zeit für eine Bestandsaufnahme! Wie haben sich die Projekte entwickelt? Im Rahmen des Fachtags werden praxisrelevante Themen und Fragen dieser Wohn- und Betreuungsform unter die Lupe genommen:

Positive Erfahrungen, aber auch Schwachstellen und Verbesserungsmöglichkeiten werden zur Diskussion gestellt. Mit dieser Tagung wenden wir uns an die Beteiligten bestehender Wohn-Pflege-Gemeinschaften und an diejenigen, die ein Projekt planen oder sich für das Thema beruflich bzw. privat interessieren: Initiatoren, An- und Zugehörige, bürgerschaftlich Engagierte, Wohnungsunternehmen, Stiftungen, Dienstleister im Bereich der ambulanten Pflege und Betreuung sowie Beratungsstellen, Kostenträger und Kommunal- und Verbandsvertreter sind willkommen! Die Veranstaltung bietet einerseits die Möglichkeit, Wohngemeinschaftspraxis kennen zu lernen, die es in Hamburg (noch) nicht gibt. Andererseits stellen Hamburger Akteure aus erster Hand dar, worauf es in der Organisation, der Alltagsgestaltung, der Pflege und Betreuung und im Zusammenwirken der Beteiligten ambulanter Wohn-Pflege-Gemeinschaften ankommt.

Dokumentation

Wenn der Angehörigenverein zum Arbeitgeber wird

Horst Rausch, Geschäftsführer WeGe e.V. Emmendingen, Vorstand Freiburger Modell e.V.


Wenn Angehörige verbindlich mitarbeiten

Anne Helmer, Vorstand WOGE e.V. Freiburg


So weit! So gut? Stand der Entwicklungen in Hamburg

Mascha Stubenvoll, Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften


Wie funktioniert die Organisation und Selbstverantwortung in einer WG?

Utta Meyer, WG Hospitalstraße

Petra Schmidt, WG Simrose

Heino Sartor, WG Brennerstraße

Wie gelingen Betreuung und Pflege im WG-Alltag?

Hannelore Köster, Martha Stiftung

Carola Klische ASB Sozialeinrichtungen (Hamburg) GmbH

Gundula Grimm Hartwig-Hesse-Stiftung


Wie klappen Vermietung und Verwaltung von WG`s?

Beatrix Poll, Amalie Sieveking-Stiftung

Jörg Heinsohn, Stiftung Das Rauhe Haus


Zusammen ist man weniger allein! Bürgerschaftliches Engagement in WG`s

Martina Kuhn, Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement in Wohn- und Versorgungsformen


Warum sind meine Füße schwarz? Ein Ausblick auf die WG´s im Jahr 2025

Nina Gust, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg

Details

Datum:
2. Juli 2015
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Elisabeth Alten- und Pflegeheim der Freimaurer von 1975 e.V.
Kleiner Schäferkamp 43 20357 Google Karte anzeigen